Tagungsprogramm

Die Tagung wird von einem vielfältigen RahmenProgrammm begleitet, darunter Stadtführungen, Besuche bei örtlichen Behörden, Ausflüge in die Umgebung etc. Detaillierte Informationen erhalten Sie in Kürze hier.

Hier steht das Tagungsprogramm auch als PDF zur Verfügung.

Dienstag, 5. März 2013

Zeit

Programm

ab 13.00 Uhr

Anmeldung

16.30 –
17.45 Uhr

Eröffnung und Grußworte, u. a. von

Thomas Mörsberger
Vorstandsvorsitzenender des Deutschen Instituts für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. (DIJuF), Heidelberg
Prof. Dr. Thomas Pfeiffer
geschäftsführender Direktor des Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht, Universität Heidelberg
Hans van Loon
Secretary General, Ständiges Büro der Haager Konferenz
Dr. Birgit Grundmann
Staatssekretärin, Deutsches Bundesministerium der Justiz
Dr. Thomas Meysen
Fachlicher Leiter des Deutschen Instituts für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. (DIJuF), Heidelberg

17.45 –
18.30 Uhr

Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Erik Jayme
Die kulturelle Dimension des Unterhaltsrechts aus der Perspektive des internationalen Rechts

18.30 Uhr

Begrüßungsempfang mit Abendbuffet und Live-Musik

Christopher Beresford
Executive Director, Justizministerium, Kanada

Mittwoch, 6. März 2013

Zeit

Programm

09.00 –
09.30 Uhr

William Duncan
Von der Komplexität zur Einfachheit, vom Chaos zum Haager Übereinkommen 2007

09.30 –
10.00 Uhr

Prof. Paul Beaumont,
Lara Walker
Universität Aberdeen
Erste Erfahrungen mit der Verordnung 4/2009

Prof. Dr. Burkhard Hess,
Stefanie Spancken
Universität Heidelberg
Erste Erfahrungen mit der Verordnung 4/2009

10.30 –
11.00 Uhr

Kaffeepause

  Workshops
11.00 –
12.30 Uhr
Vollstreckung und Zugang zur Justiz Unterhaltsrealisierung zwischen den Bundestaaten der USA: Ein Vorbild für die internationale Unterhaltsrealisierung. Forschung über internationale Fälle Kindesunterhalt:
Wie viel ist angemessen? Grundsätze der Praxis weltweit
Diversität in der vereinten Welt des Kindesunterhalts:
Länderberichte
12.30 –
14.00 Uhr
Mittagspause
14.00 –
14.30 Uhr
Dr. Richard Frimpong Oppong
Geltendmachung von Unterhaltstiteln in afrikanischen Ländern des Commonwealth
14.30 –
15.00 Uhr
Prof. Nadia de Araújo
Die lateinamerikanische Perspektive
15.00 – 15.30 Uhr Kaffeepause
  Workshops
15.30 –
17.00 Uhr
Gegenseitige Befruchtung Haager Überein-kommen 2007 – EU-Verordnung:
Beste Praktiken zur Umsetzung des Haager Übereinkommens
Haager Übereinkommen:
Erste Umsetzungsschritte in Übersee
Das große Ganze:
Das Kind im Blick – Armut und Unterhalt
Diversität in der vereinten Welt des Kindesunterhalts:
Länderberichte

Donnerstag, 7. März 2013

Zeit

Programm

09.00 –
10.30 Uhr

Hochfunktionale Verwaltungssysteme
Elisabeth Saettem, Jorid Saue (Norwegen), Sue Chapman (Australien), Leo de Bakker (Niederlande), Philippe Lortie (IT-Lösungen)

10.30 –
11.00 Uhr

Kaffeepause

  Workshops
11.00 –
12.30 Uhr
Zentrale Behörden:
Wie man effektiv kooperiert I
Haager Protokoll: Anwend-
barkeit und Anwendung ausländischen Rechts
Der gläserne Unterhalts-
schuldner?
Vertraulichkeits-fragen und Datenschutz
Internationales Unterhaltsrecht:
Anwendbarkeit und Abgrenzung
Länderbericht: Die Perspektive Afrikas
12.30 –
14.00 Uhr
Mittagspause
   
14.00 –
14.30 Uhr
Prof. Frédérique Ferrand
Die Familienrechtliche Dimension des Unterhalts
14.30 –
15.00 Uhr
Dr. James Ding
Das Haager Übereinkommen 2007 aus asiatischer Perspektive und die Geltendmachung von Unterhaltsentscheidungen in Hong Kong
15.00 –
15.30 Uhr
Kaffeepause
  Workshops
15.30 –
17.00 Uhr
Zentrale Behörden:
Wie man effektiv kooperiert II
EU-Unterhalts-verordnung:
Der Teufel im Detail
Gute Praxis für Sachbearbeiter:
Der steinige Pfad zur Unterhalts-durchsetzung
Definition und Feststellung der Abstammung: Nationale Herangehens-weisen und neue Herausforde-
rungen
Erfolgreiche alternative Konfliktlösung in internationalen Fällen Diversität in der vereinten Welt des Kindes-unterhalts:
Länderberichte

Freitag, 8. März 2013

Zeit

Programm

09.00 –
10.00 Uhr

Morning of solutions

Vorsitz:
Philippe Lortie

Paul Pateman
Social Security Centre of Competence, IBM, UK
N.N.
MAXIMUS, Gold Sponsor, USA

10.00 –
10.30 Uhr

Robert E. Keith
Moderne Geschichte, Entwicklung und Zukunftsperspektiven der Realisierung von Kindesunterhalt in den Vereinigten Staaten und weltweit: 1975-2025

10.30 –
11.00 Uhr

Vicki Turetsky
Die USA als Motor des Haager Übereinkommens 2007

11.00 –
11.30 Uhr

Kaffeepause

11.30 –
13.00 Uhr

Abschlussplenum
Wo stehen wir und was wird die Zukunft bringen?

Vorsitz:
Dr. Thomas Meysen
Hannah Roots

Schussworte
Thomas Mörsberger

Anschrift des Veranstaltungsortes

Neue Universität Heidelberg
Universitätsplatz
Grabengasse 1-14
D-69117 Heidelberg